Seiten

[): Reizvolle Phantasien in einer faszinierenden Welt :(]

Translate

Donnerstag, 11. Februar 2010

Akemi fragt nach…heute: AnneJoy Pain (aDIVA)

Interview vom 23.Okt.09
Dieses Interview mit eventuellen Reaktionen auch hier:

http://treffundtalk.plusboard.de/akemi-fragt-nach--f48.html


Akemi Imako:
Hallo Anne!


AnneJoy Paine:
hi Akemi

Akemi Imako:
Anne, du bist eine viel beschäftigte Geschäftsfrau. Danke, das du dir für dieses Interview die Zeit nimmst.


Akemi Imako:
Anne, erzähl uns doch mal was du in SL machst.


AnneJoy Paine:
Ich realisiere einige meiner Ideen und Träume

AnneJoy Paine:
Ich entwickele Mode

Akemi Imako:
Ja, Kleider und vollständige Outfits!


AnneJoy Paine:
Irgendwie meine Träume

AnneJoy Paine:
In Form von Stoffen, in Form von Malen und bauen... kreativ sein.

AnneJoy Paine:
Meine Sachen sind handgemalt. Das heißt, ich verwende nicht irgendwelche ausgeschnittenen Internetbildchen oder so, sondern erstelle Texturen, ebenso wie Muster mit Pinseln selbst.

AnneJoy Paine:
Das ist sehr erfüllend und... auch... ein wunderbarer Ausgleich zu meinem RL Job.




Akemi Imako:
Wie lange benötigst du, für ein vollständiges Outfit?


AnneJoy Paine:
Kommt drauf an. Je nach Ausstattung und Anzahl der einzelnen Teile.

AnneJoy Paine:
Manchmal wenn die Texturen nicht so aufwändig gestaltet werden müssen, brauche ich einen Tag. Ein anderes Mal, wenn ich feststelle dass ich keinen passenden Schmuck dazu finde dann mach ich den Schmuck schon mal selbst, was wiederum auch einige Zeit in Anspruch nimmt.

Akemi Imako:
Wie viele verschiedene Outfits oder Kleider hast du bis jetzt hergestellt?


AnneJoy Paine:
Hach.. ich würde mal sagen so fast 1000? In meiner gesamten SL Zeit.

Akemi Imako schluckt:
....das ist viel


Akemi Imako:
Das ist eine enorme Leistung


AnneJoy Paine:
Ich denke bei einigen waren es auch nur Farbänderungswünsche.

AnneJoy Paine:
Oder halt eben auch mal das Austauschen eines Rockes gegen einen anderen etc.. halt so kleine Extraaufgaben.

Akemi Imako:
Wie oft hast du dein meistverkauftes Kleidungsstück/Outfit verkauft?


AnneJoy Paine:
Ach, das weiss ich doch nicht...lol

Akemi Imako:
Kannst du das schätzen?


AnneJoy Paine:
Echt ich hab keine Ahnung. Ich denke das meistverkaufte meiner Kleidung ist "Just Gorgeous" und "Lush"

AnneJoy Paine:
Und ich verkaufe die beiden immer noch seit langem eigentlich fast täglich.

Akemi Imako:
Machst du alles an einem Outfit selbst, also auch die Primteile?


AnneJoy Paine:
Ja, sicher, mach ich die selbst. Ab und an, wenn ich gar nicht weiter komme, kaufe ich mal einen Sculpti. Aber in der Regel mach ich alles selbst. Das finde ich einfach persönlicher. Für Schmuck oder Haare gilt das selbstverständlich auch.

Akemi Imako:
Der Nama aDIVA ist in SL ein Begriff. Musst du noch Werbung machen?


AnneJoy Paine:
Hmmm.. erstens mal wusste ich nicht dass mein Name Begriff ist, und zweitens, ich hab noch nie viel Werbung gemacht.

AnneJoy Paine:
Ich versuche durch Qualität und guten Service zu beeindrucken, wie zb. kostenloser Farbänderung, oder auch austauschen von bestimmten Teilen gegen andere..

Akemi Imako:
Hattest du schon mal einen richtigen Flop?


AnneJoy Paine:
Etwas was sich überhaupt nicht verkauft hat, meinst Du damit?

Akemi Imako:
Ja genau. Ich weiß, eine gemeine Frage.


AnneJoy Paine:
Nee, gibt nicht ein einziges Teil dass ich nicht verkauft hätte.




Akemi Imako:
Seit wann bist du in SL unterwegs?


AnneJoy Paine:
Seit Februar 2007 glaube ich.

Akemi Imako:
Verrätst du dem Leser dein wahres Alter, und aus welcher Stadt du kommst?


AnneJoy Paine:
Ich bin 39, und lebe in Hamburg.

Akemi Imako:
Was tust du beruflich?


AnneJoy Paine:
Ich bin Krankenschwester im realen Leben.

AnneJoy Paine:
Ich leite mit einer Kollegin eine Ambulanz im Krankenhaus.

AnneJoy Paine:
Wir teilen uns den Job. Aber seitdem ich in SL designe mache ich hauptsächlich Bereitschaftsdienste in der Ambulanz

Akemi Imako:
Also etwas , was nicht mit Mode in Zusammenhang steht.


AnneJoy Paine:
Ja, absolut

AnneJoy Paine:
Ich wollte früher mal gern Design studieren, als ich noch auf dem Gymnasium war.

AnneJoy Paine:
Aber meine Eltern meinten das wäre eine brotlose Kunst.

Akemi Imako atmet tief durch

Akemi Imako:
Wie bist du nach SL gekommen?


AnneJoy Paine:
Wie ich nach Sl gekommen bin, .. hm, weiß ich gar nicht mehr genau. Ich schreibe nebenbei noch in einem Forum, und ich glaub jemand hat es dort erwähnt, aber zeitgleich sah ich dann auch noch eine Sendung im TV

Akemi Imako:
Wie viel Zeit verbringst du mit und in SL?


AnneJoy Paine:
Also sagen wir mal so, wenn SL gut funktioniert, dann bin ich gern und lange hier.

AnneJoy Paine:
Meistens tagsüber, weil ich ja nachts im Grossen und Ganzen arbeite.

AnneJoy Paine:
Wenn es nicht so gut läuft, dann bin ich auch gern mal offline

Akemi Imako:
Anne, lebst du in einer festen SL-Beziehung?


AnneJoy Paine:
Ja schon seit langem, allerdings ist mein Partner aus den USA. Von daher ist es nicht so häufig dass wir uns sehen.

Akemi Imako:
Ah ja, ich verstehe. Die Zeitverschiebung setzt Grenzen




Akemi Imako:
Was würdest du in SL verändern?


AnneJoy Paine:
Ich würde in SL gern massiv gegen stalken und andere Straftatbestände was unternehmen.

AnneJoy Paine:
Ansonsten hätte ich gern flexible Sculpties, die mit einer guten Engine dargestellt werden könnten, also das fände ich genial.

AnneJoy Paine:
Weil man halt eben so viel mit Sculpties machen kann.

Akemi Imako:
Gibt es sonst etwas, was du dem Leser erzählen möchtest?


AnneJoy Paine:
Ja ich würde gern erzählen dass viele nicht vergessen sollten dass SL ein Spiel ist, und dass man auch viel für seine Gruppen machen kann, um sie ein wenig zu unterhalten.

AnneJoy Paine:
Ich bin nämlich nicht nur... im Gegensatz zu vielen anderen hier, um Geld zu verdienen. Das tu ich schon in meinem RL Job...

AnneJoy Paine:
Ich möchte einfach dass die Menschen sehen sollen, wo ihre Schwerpunkte liegen, und auch mutig alles mal ausprobieren sollen.

AnneJoy Paine:
Ich hoffe, dass dieses Interview dazu beiträgt, dass auch andere ermutigt werden, mal einfach ihren Neigungen nachzugehen.

AnneJoy Paine:
Weil eines weiß ich wohl, hätte ich Design studieren können, wie ich es gewollt habe, hätte ich mit Sicherheit mehr Spaß am Leben gehabt.

AnneJoy Paine:
Aber durch SL hab ich das dann ja doch noch bekommen.

Akemi Imako:
Es ist sehr schade, wenn Eltern ihren Kindern immer vorschreiben wollen, was richtig und was falsch ist. Sie nehmen ihnen damit die Möglichkeit, eigene Erfahrungen machen zu können.


AnneJoy Paine:
Das ist richtig. Meine beiden Kinder machen was sie wollen. Und das ist gut so.

Akemi Imako:
Prima, das war es schon.


Akemi Imako:
Vielen Dank Anne, und alles erdenklich Gute für die Zukunft. Ich wünsche dir ganz wenig Stress für die Zukunft, am besten gar keinen.


AnneJoy Paine:
Danke, kann ich gebrauchen. Aber wird wohl nix.

Akemi Imako:
Dir noch einen schönen Abend, und bye bye


AnneJoy Paine:
Danke ebenso

AnneJoy Paine:
War schön, hat mich sehr gefreut.

----------------------------------------------------------

Taxi zu AnneJoy´s Main Store aDIVA:

http://slurl.com/secondlife/Kings%20Plaza/85/244/24

 
Lieben Gruß, Eure Akemi Imako

Keine Kommentare: