Seiten

- Blog für Maitreya Mesh Body Zubehör -

[): Reizvolle Phantasien in einer faszinierenden Welt :(]

Translate

Freitag, 18. Januar 2013

Nipplegate und Pasties

Hallo! 
"Die spinnen doch alle, die Amis"*
*Zitat von Obelix 

Wer erinnert sich nicht an die sogenannte Nipplegate-Affäre beim US-Super Bowl 2004? Justin Timberlake und Janet Jackson hatten bei dieser American-Football Veranstaltung eine Gesangseinlage. Ausgerechnet bei der letzten Textzeile:

"I´m gonna have you naked by the end of this song"

riss Justin in einer ruckartigen Tanzbewegung versehentlich an Janet´s Bluse. Ihre Brust wurde dabei entblößt. Dumm nur, das der Super Bowl in einer Live-Übertragung im Fernsehen gesendet wurde. 90 Millionen Zuschauer sahen damals für eine Sekunde (!) die gepiercte Brustwarze von Janet Jackson.


Foto: Janet Jacksons Nipplegate  picture alliance / dpa

Diese "unsittliche Entblößung" hatte in den USA einen Skandal zur Folge. Bei der übertragenden Fernsehanstalt CBS gingen daraufhin unzählige Beschwerden ein. Jahrelang beschäftigten sich Gerichte mit dieser Geschichte. Die Begründung lautete:

"Familien und Kinder müssten vor solchen massiven sexuellen Beeinflussungen geschützt werden!"

2008 wurde CBS dann zu 550.000 US$ verurteilt. In der Urteilsbegründung hieß es:

"CBS hätten seinen Zuschauern diesen Busenblitzer nicht zumuten dürfen."

Niemand ging darauf ein, wie dieser Unfall zu vermeiden gewesen währe. CBS ging in Berufung. 2011 wurde das Urteil annulliert. Daraufhin empörte sich der Elternverband "Parents Television Council":

"Wie kann Nacktheit und ein Striptease vor 90 Millionen ahnungslosen TV-Zuschauern nicht als unanständig empfunden werden?"

Sicherlich war dieses Ereignis einer der Auslöser dafür, dass in den USA heute alle großen Live-Sendungen zeitverzögert ausgestrahlt werden. Man erhofft sich damit, bei sogenannten Moralverstößen rechtzeitig einschreiten zu können.

 

In Second Life hat diese Geschichte dazu beigetragen, dass die vielen amerikanischen Skinhersteller Angst vor den Folgen haben, wenn sie nackte Brüste zeigen. Sie erinnerten sich an die in den 20er Jahren erfundenen Nipplepasties. Kurzerhand klebten sie diese kleinen Fetzen auf die Nippel ihrer Models, und machten dann die Fotos für die Verkaufsplakate. Ganz Vorsichtige wählen den Bildausschnitt so, das nur das Gesicht zu sehen ist.

Die vielen Blogger aus den USA, und auch die der anderen Länder folgten diesem Trend. Sollten sie etwa alle Angst vor den US Gerichten haben?




Die Nippelpasties wurden also nur nach SL eingeführt, damit eine Minderheit der Amis nicht gleich aufschreiend zu den Gerichten rennt, wenn irgendwo ein Nippel blitzt. Es bleibt allerdings fraglich, ob die Gerichte Lust und Zeit hätten, sich auch noch mit Second Life zu beschäftigen.

Heute gehen die meisten Blogger allerdings sogar noch einen Schritt weiter. Die Models präsentieren neue Skins meistens in voller Bekleidung! Wie blöd ist das denn? Halten sie die Gesamtansicht der Haut, sowie Bauch, Rücken, Beine, Po und Brust bei einem Skin für so unwichtig? Dabei tragen doch gerade diese Körperteile entscheidend zur Kaufentscheidung bei!




Akemi hat ihre eigene Vorstellung von Moral, Sitte und Anstand. Sie lässt sich von niemand vorschreiben, wie viel Haut sie in ihrem Blog zeigt. Gegen Nippelpflaster hat sie `eh eine Allergie. Wenn für einen Blogbeitrag ein entblößter Körper sinnvoll ist, müssen ihre Klamotten eben fallen. Und manchmal sogar auch dann, wenn es nicht notwendig ist, ihr aber danach ist. Sie macht, was ihr Spaß macht. Und es ist ihr dabei egal, wo sie sich gerade aufhält! So einfach ist das!

Akemi ist eben hemmungslos. Denn ein nackter Körper ist für sie etwas sehr normales. Und wenn sich andere daran stören, ist es ihre Entscheidung ob sie hin- oder wegschauen!

Tschüss & Sayônara, Eure Akemi


Kommentare:

Janina hat gesagt…

Die Amerikaner spinnen mit ihrer falschen Moral. Schöner Artikel Akemi.

Akemi Imako hat gesagt…

Danke für deine liebe Antwort Janina.

Leider gibt es keine Statistik darüber, wie viele der Amerikaner diese für uns falsche Moral vertreten. Aber ich hoffe mal, dass es nur eine Minderheit ist. Ich will einfach nicht glauben, das die vielen Amis unter uns so weltfremd sind.

LG, Akemi