Seiten

- Blog für Maitreya Mesh Body Zubehör -

[): Reizvolle Phantasien in einer faszinierenden Welt :(]

Translate

Freitag, 11. Mai 2012

reBourne: Asiatischer Luxus Tempel Tibet (Mesh)

Hallo!

Die Stimme ist sanft und leise:


"Willst du nicht langsam einmal aufstehen? Es ist schon spät."




Erschrocken richte ich mich auf. Die Sonnen blendet mir ins Gesicht. Ich schaue mich um. Aber ich sehe niemanden. Meine Träume haben mir wohl im Halbschlaf einen Streich gespielt.
Langsam steige ich aus dem Bett, und trete zwischen die Säulen des Tempels. Ich recke und strecke mich einmal richtig durch…hmm, dass tut gut!
Mein Körper spürt nur einen seichten Luftzug. Das diffuse Licht der  Morgensonne strahlt schon wohlig warm auf meine Haut. 
Die Aussicht ist atemberaubend. Mein Blick richtet sich in die Ferne. Ich schaue über die Baumwipfel auf den Pazifischen Ozean. Die seichte Brandung des Meeres bricht sich in den Felsen, und hinterlässt einen dünnen Teppich aus Gischt.
Über dem Garten ist nur noch ein zarter Dunstschleier wahrnehmbar. Der Morgentau bedeckt die Blätter mit einem dünnen silbernen Film. Die Vögel, die sich zwischen dem Bambus und den japanischen Sträuchern verstecken, kündigen mit ihrem Geschwitscher einen wunderschönen Tag an. Der Garten vermittelt mit seinen vielen Rückzugsorten eine besonders wohlige Atmosphäre.
Das ist mein Paradies. Ich schließe die Augen. Begierig sauge ich den frischen Sauerstoff in meine Lungen. 



Die zauberhaften Klänge von Japan Tempura Island spielen leise im Hintergrund. Den originalen Musikstream konnte ich auf mein Land legen. Er läuft in einer Schleife von jeweils 3 Std 42 Min. Es gibt keine Musik, die passender zu meinem Grundstück sein könnte.







Lange wohne ich hier noch nicht. Aber der Umzug in ein neues Land war notwendig geworden. Auf meinem vorherigen Grundstück bekam ich immer weniger Luft zum atmen. Es war verhältnismäßig klein, und die Nachbarn waren immer entsprechend nah. Aber jetzt ist das alles vergessen. Hier kann ich endlich wieder ich selbst sein. Ich will nicht mehr zurücksehen.





Nach einem passenden Gebäude habe ich sehr lange gesucht. Etwas ganz Besonderes sollte es werden. Meine Ansprüche sind sehr hoch und extravagant.
Der Wunsch nach einem asiatischen Gebäude stand an erster Stelle. Weiterhin sollte es einen offenen Wohnbereich haben, da Wände für die Kameraführung in Second Life eher störend sind. Nach Möglichkeit sollte es auch noch ein Mesh Gebäude sein. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, viele Kompromisse eingehen zu müssen. 
Aber wie durch ein Wunder fand ich in Second Life einen Architekten und Bauunternehmer, der meinen Geschmack teilt. Er hat kürzlich ein Bauwerk erschaffen, welches meinen Ansprüche nicht nur genügt, sondern auch noch übertrifft.
Bei dem Gebäude handelt es sich um einen tibetischen Tempel, der zum Wohnen umgebaut wurde. Wenn man die riesige Treppe hinaufgestiegen ist, schreitet man durch die mächtigen Säulen in den Wohnbereich. Man schaut direkt auf den Pool. Links vom Pool befindet sich der Schlafbereich. Rechts vom Pool die Sitzecke. 


Schlafbereich

Sitzecke

Das Bauwerk sowie auch die Möbel sind zu 100% Mesh. Die Texturen wirken verblüffend echt. Die Schattenbildung ist einmalig. Dieses Bauwerk ist so phantastisch, das man es sich nicht einfach nur anschaut. Man entdeckt es! 
Im Pool und in den Möbeln verbergen sich sehr hochwertige Animationen, die durch ein Menü abrufbar sind. Teilweise sind sie mit zuschaltbarem Sound ausgestattet. Allein im Bett lassen sich 81 verschiedene Positionen einstellen. 
Eine kleine Änderung habe ich an meinem Tempel dann aber doch vorgenommen. Die Treppe, die zum Tempel hinauf führt, reichte nicht bis auf den Boden. Ich habe sie durch ein Sculpty verlängert. Mit der originalen Treppentextur fällt das je nach Tageslicht aber nur wenig auf.


Original Aufgang

Aufgang mit vorgesetzter Treppe

Ich lade Dich herzlich ein, Dir das Gebäude einmal anzuschauen. Angst musst Du nicht haben. Ich barrikadiere mich nicht durch eine Security. Im Gegenteil! Besucher sind bei mir immer herzlich Willkommen, solange sie sich lieb verhalten. Meine Adresse findest du unten.
Hier nun einige Daten zum Gebäude:
Baufirma: reBourne (Danny Bourne)
Die Kaufbox beinhaltet eine Land und eine Sky Version des Tempels. Du kannst sie mit und ohne Einrichtung erwerben.
Die Box kostet 9.500 L$ ohne Einrichtung, und 14.500 L$ inklusive Einrichtung.
Der Tempel ist in der Landversion 25 x 25 x 20 m groß. Die Skybox misst 35 x 35 x 35 m.
Die Primbelastung der Skybox beträgt 180, die der Bodenversion 176. Die Einrichtung belastet Dein Grundstück mit weiteren 255, die des Bettes mit 21 Prims.
Entscheidest Du Dich also für die Bodenversion des Tempels mit der Einrichtung, beträgt die errechnete Primbelastung aller Mesh Objekte 452 für Dein Grundstück. 
Der Tempel, sowie die Einrichtung sind kopierbar aber nicht transferierbar.


Adressen:





Zartes Bussi, Deine Akemi Imako

Kommentare:

Globetrotter hat gesagt…

Hallo Akemi.
Einen Tempel als Haus? Ich dachte erst ich lese nicht richtig.Doch als ich dieses Haus betrat war es doch sofort heimelig und warm. Man kann es schon anschmiegsame Farben nennen. Mit wenigen Schritten ist man an jeder Stelle des Hauses. Kuschelige Sitzecke. Das Bett habe ich wohl ein wenig länger angesehen als es sein mußte. Hüstel. Fantastisch. Morgens aufstehen und vom Bett aus gleich in den Pool. Wer kann das schon sagen. Ein Haus zum wohlfühlen. Gut ausgesucht unhd gut gefunden. Gratuliere
Das enzückte Globi

Akemi Imako hat gesagt…

Eine Freundin hat mir folgendes dazu geschrieben:
-
Soll ich Dir sagen, dass ich immer noch beeindruckt bin und verstehst Du mich, wenn ich Dir schreibe: "Man taucht direkt in eine besondere Atmosphäre ein"?
-

Eure Akemi